Foto: Bündnis 90/Die Grünen

FLORIAN BETZ

Florian Betz ist Musiker sowie Musik- und Bewegungspädagoge. Seit 2012 gibt er Workshops, in denen er die angewandte Tiefenökologie nach Joanna Macy mit Musik und Bewegung verbindet. Seit 2017 nutzt er als Bezeichnung für diese Arbeit den Begriff „Verkörperte Ökologie“. 

 

Florian Betz ist davon überzeugt, dass Ideen und Lösungen der globalen Herausforderungen in einem organischen ganzheitlichen Prozess und nicht allein aus dem Denken heraus entstehen. In der Auseinandersetzung mit den Zukunftsfragen dieser Welt möchte er mit der Verkörperten Ökologie deswegen dem Kopf seinen Körper und der Kognition die Emotion zurück geben.

 

Im Juni 2017 gründete sich auf seine Initiative hin der Verein für Verkörperte Ökologie und Kunst e.V. in Halle (Saale).

LINDA MORITZ

Linda Moritz ist Kulturmanagerin und im Vorstand des Vereins. Schon früh ging es ihr darum, Träume und Ideen zu verwirklichen und Veränderungen ins Rollen zu bringen. So wirkte sie in vielfältigen Projekten des sozialökologischen Wandels mit und hat einige Jahre ein Gemeinschaftsprojekt in Brasilien mit aufgebaut.

Seit 2008 lernt und arbeitet sie mit Dragon Dreaming, seit 2013 begleitet sie als Facilitatorin und Trainerin Gruppen dabei, ihre Träume und Projekte zu verwirklichen. In langjährigem Lernen v.a. mit Sobonfu Some liegt ihr auch die Arbeit mit Ritualen am Herzen. Zudem fließt die Tiefenökologie nach Joanna Macy immer wieder in ihre Arbeit ein. Durch ihre Leidenschaft an Rhythmus und Tanz interessiert sie besonders die Schnittstelle zur Körperarbeit und Musik.

 

SOPHIE FILIP

Sophie ist Sängerin der Hamburger Band Guacáyo. Sie hat Wirschaft und Spanisch studiert und eine Ausbildung in Gesang gemacht. Sie 
interessiert sich sehr für Emotionen und deren Verankerung im Körper und Ausdruck in der Stimme. Gleichzeitig ist ihr Spezialgebiet die 
Improvsation, sowohl musikalisch als auch im tänzerischen Bereich fühlt sie sich dort sehr wohl. Gerade macht sie einen Bundesfreiwilligen 
Dienst bei uns im Verein.

HELENA FRIEDA WOLF

Helena Frieda ist ausgebildete Yogalehrerin, Aktivistin und Bildungsreferentin. Ihr Herzensanliegen ist es ein solidarisches Miteinander zu ermöglichen, indem sie Räume für Bewusstsein, Begegnung und Verständigung öffnet. Von September 2017 bis Juli 2018 hat sie ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Verein absloviert und ist seitdem weiterhin aktiv dabei.

IDA CHARLOTTE KUHFß

Ida arbeitet im Verein als freiberufliche Illustratorin und ist für das Grafik Design zuständig. Sie studiert Kunstpädagogik an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule. Zuvor hat sie eine Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation, in Vinyasa-Yoga und ein Studium in Modesdesign absolviert. Eine große Leidenschaft von Ida ist Tanz, Bewegung, Improvisation und Stimme. In Berlin und Ponderosa Dance, Stolzenhagen hat Ida viele verschiedene Lehrer*Innen und Formen kennengelernt. Besonders inspiriert ist sie von Action Theater, Authentic Movement und Axys Syllabus. Im Verein engagiert sie sich deswegen auch dafür, dass mehr Tanz- und Bewegungsangebote in Halle stattfinden können. Jetzt gerade ist Ida aber vor allem Mutter von zwei Kindern.

IMPRESSUM
 

  • Facebook Social Icon